Das Mitarbeiterrestaurant von Ogilvy & Mather wurde vom Architekturbüro Neumann und der Stuhlfabrik Schnieder neu eingerichtet

Mitarbeiterrestaurant in Purpurrot

Redpurple Betriebskantine Ogilvy
Willkommen im “Redpurple” von Ogilvy & Mather in Frankfurt!

Stuhlfabrik Schnieder möbliert Casino von Ogilvy & Mather

Redpurple heißt das neue Mitarbeiterrestaurant der international renommierten Marketing-Agentur Ogilvy & Mather GmbH in Frankfurt. Der Name ist gleichzeitig Programm. Deshalb sollte die Einrichtung  der Corporate Design-Farbe des Unternehmens „Redpurple“ alle Ehre machen. Günseli Güler vom Architekturbüro Neumann löste diese Aufgabe gemeinsam mit unserem Gebietsverkaufsleiter Rhein-Main, Thomas Honvehlmann. Schnieder möblierte das Bistro mit ca. 30 Plätzen und das Mitarbeiterrestaurant mit etwa 150 Plätzen.

Polsterbänke Leder
Polsterbänke mit Rautensteppung und Knopfheftung zonieren den Raum

Purpur ist Programm im Mitarbeiterrestaurant

Vom Erscheinungsbild her ist das Mitarbeiterrestaurant meilenweit von einer Kantine entfernt. Daher nennt sich das Redpurple auch nicht umsonst: Bistro – Restaurant – Bar. Das Interieur wirkt äußerst hochwertig und nobel durch die purpurnen Wandbeläge.  Stylische Brokattapeten sowie die gleichfarbigen Polster der Sitzmöbel intensivieren die Wirkung zusätzlich. Die Tische und Bankgestelle sind aus wengefarbener Eiche hergestellt und geben sich zurückhaltend. Dafür trumpfen die Polster kräftig auf: Die Lederpolster der Bänke im Restaurant tragen nicht nur die Farbe Purpur. Sie sind darüber hinaus mit einer aufwändigen Rautensteppung sowie einer Knopfheftung im Chesterfield Look versehen.

Bistro, Gemeinschaftsverpflegung, Kanine
Vollpolsterbänke auch im Bistro des Redpurple

Bänke mit integrierter Technik

Lange Bänke sind kommunikativ und bieten ein großzügiges Platzangebot. Gleichzeitig schaffen die Bänke eine Zonierung im Raum. Die Bankanlagen wurden in Abstimmung mit einem Medientechniker stirnseitig mit Technik und einer Lüftung ausgestattet. Zudem sind die Sitzpolster reversibel, so dass die Technik leicht zugänglich ist. Obwohl die Platten der wengefarbenen Tische drei Zentimeter stark sind, verjüngen sie sich zu den Kanten auf nur einen Zentimeter. Das verleiht ihnen eine geradezu filigrane Optik. Die Beleuchtung unterstreicht das entspannte Ambiente. Für das Bistro erstellte Schnieder ebenfalls die Bankanlagen sowie die Thekenverkleidung der Essensausgabe.

Kantine wohnlich Polsterbänke
Gardinen unterstreichen das wohnliche Ambiente

Stühle als Sonderanfertigung

Im vorderen Bereich des Restaurants befinden sich Podeste, auf denen fest verankerte Tische stehen. Dazu gesellt sich das ebenfalls fest mit dem Boden verbundene Schnieder Stuhlmodell „Lotte“ als Sonderausführung. Es besitzt einen drehbaren Säulenfuß und natürlich einen purpurfarbenem Lederbezug.

Stühle Drehfuß, Edelstahlgestell Sondermodell
Die Stühle “Lotte” von Schnieder wurden als Sonderanfertigung mit einem Drehfuß versehen

Vertrauensvolle Zusammenarbeit

„Mit Herrn Honvehlmann von Schnieder verbindet uns eine langjährige Zusammenarbeit im Bereich Innenausbau für Gastronomien. ‚RedPurple‘ ist ein Beispiel für ein gelungenes Projekt, in dem wir in enger Zusammenarbeit Sonderwünsche und -entwürfe, seien es Oberflächen, Formen und Fügungen oder spezifische Nutzeranforderungen, umsetzten konnten, um dem Raum seine besonderen und unverwechselbaren Charakter zu verleihen“, freut sich Günseli Güler vom Architekurbüro Neumann.

Kantine Frankfurt
Pupur macht das Rennen im Casino von Ogilvy & Mather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.