Die Pflege von Outdoor-Möbeln ist nicht anspruchsvoll

Zur Pflege von Outdoor-Möbeln

Pflege von Outdoor-Möbeln – ganz einfach

Die Pflege von Outdoor-Möbeln ist weniger aufwändig, als man denkt. Denn Möbel aus massivem Holz benötigen keine besondere Pflege. Die silbergraue Lasur nimmt den Farbton der natürlichen Vergrauung des Holzes auf. Zum Reinigen säubert man die Oberfläche mit lauwarmem Wasser. Weitere Zusätze sind dabei nicht nötig. Die normale Reinigung und Pflege erfolgt einfach mit einer Bürste. Bei sehr starker Verschmutzung kann dem Wasser auch noch ein wenig handelsübliches Abwaschmittel beigegeben werden. Grünbelag, wie er häufig in der feuchten Jahreszeit oder im Schatten durch Moose entsteht, wird mit Essigreiniger entfernt. Dazu nässt man die Oberfläche mit verdünntem Essigreiniger gut ein und lässt ihn etwa eine Stunde einwirken. Anschließend spült man die Oberfläche mit klarem Wasser nach.

Outdoor-Möbel, Terrassenmöbel, Gastronomiemöbel

Outdoor-Möbel von Schnieder: Bank 41981, Stehtisch-31111 und Hocker-10980.jpg

Lagerung im Winter

Bevorzugt lagern Outdoor-Möbel in den Wintermonaten trocken und luftig. Dabei ist dauerhafte Feuchtigkeit zu vermeiden. Sollten kein trockener, überdachter Lagerplatz vorhanden sein, empfiehlt sich eine Schräglagerung der Möbel, so etwa durch eine einseitige Unterlage. Das Regenwasser kann so gut abfließen. Auf diese Weise werden die  Möbel unterseitig gleichzeitig belüftet und können abtrocknen.

Schnieder empfiehlt folgende Lagerung in den Wintermonaten:
– trocken lagern
– frostfrei, aber nicht beheizt lagern
– vor UV-Strahlung geschützt lagern
– für gute Belüftung sorgen

Outdoor Bank, Outdoor Massivholz

Auffrischung gefällig? Wir empfehlen die OSMO Holzschutz-Öl-Lasur

Auffrischung der Oberfläche 

Ist neben der Pflege von Outdoor-Möbeln nach ein bis zwei Jahren eine Auffrischung der Oberfläche gewünscht, empfiehlt sich eine Lasur auf Ölbasis. Die Schnieder Empfehlung: Osmo, Holzschutz-Öl-Lasur, 905 Patina transparent, Seidenmatt. Es reicht in der Regel ein Anstrich auf der gesäuberten Oberfläche. Die Holzschutz-Öl-Lasur ist zudem schnelltrocknend und sehr ergiebig. Das 0,75 l Gebinde reicht für ca. 20 m². Der natürliche Farbton des Holzes wird so schnell, wieder aufgefrischt. Das Holz behält seine silbergraue von der Sonne verwitterte Oberfläche. Die Holzschutz-Öl-Lasur 905 Patina transparent seidenmatt ist im Holzfachmarkt oder online erhältlich.

Starke Verschmutzungen entfernen

Bei der Anwendung sind die Hinweise auf dem Gebinde zu beachten. Die Oberfläche muss sauber und trocken sein.  Starke Verschmutzungen können durch leichten Anschliff mit Schleifpapier oder Schleifkissen (Korn 150 bis 180) in Faserrichtung entfernt werden. Nicht bis auf das rohe Holz schleifen. Anschließend den Schleifstaub abbürsten oder abfegen.

Mit Schwamm und Stofflappen

So geht’s: Das Öl gut aufschütteln und mit einem Pinsel, einem Schwamm oder einer Lackrolle (Schaumstoff) auftragen, dann die Ölschicht mit einem Stofflappen gleichmäßig verreiben. Stehende Flüssigkeitsrückstände müssen mit einem Stoffballen abgetragen werden. Die leicht feuchte Oberfläche trocknet nach ca. sechs Stunden vollständig ab. Das Möbel ist im getrockneten Zustand sofort wieder nutzbar. Auftrag mit feuchtefesten Schutzhandschuhen. Vorsicht: Entzündungsgefahr von Stoffballen!

Wichtig: Die mit Öl durchtränkten Schwämme und Stofflappen sind unbedingt an der Luft zu trocknen, bevor sie im Hausmüll entsorgt werden können. Nur absolut trockene Stofflappen entsorgen.

ÜberSilvia Rütter

Kommunikation mit Herzblut - dafür steh ich seit über 10 Jahren. Ich betreue die PR-Arbeit für die Stuhlfabrik Schnieder und für andere Kunden aus verschiedenen Branchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.