Gastronomiemöbel

Zielgruppe: Existenzgründer Gastronomie

Existenzgründer Gastronomie

Wie können Gastronomen und Hoteliers ihre Räumlichkeiten möglichst gastfreundlich einrichten?

Bei der Entscheidung für eine Einrichtung steht stets das Wohlfühlen des Gastes im Mittelpunkt. Eine Geborgenheit, wie in den eigenen vier Wänden kann ein Ziel der Möblierung sein. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch eine gewisse Großzügigkeit. Man sollte nicht beim Hinsetzen oder Aufstehen das Gefühl haben, den Nachbarn zu behindern. Eine weitere Frage ist, ob die Gäste in aller Ruhe plauschen oder das Restaurant als Bühne für sich nutzen möchten. Auf alle Fälle ist es vorteilhaft, den verschiedensten Bedürfnissen der Gäste gerecht zu werden. Hohe Sitzgelegenheiten mit Barhockern und Tresen in bodentiefen Fensterbereichen ermöglichen das Sehen und Gesehen werden und bieten zugleich einen hohen Unterhaltungswert. Derzeit ist es angesagt, Kaffee und Kuchen in der Lounge auf einem kleinen Beistelltisch zu servieren. Doch ältere Leute sitzen meist lieber auf einem normalen Sitzniveau und haben den Kuchen lieber auf dem Tisch vor sich stehen. Auch Sitzgelegenheiten für Kinder sind bei einer gastfreundlichen Möblierung zu berücksichtigen.

Theke und Barhocker
Einrichtung Gastronomie, Theke und Barhocker

Worauf kommt es bei der Inneneinrichtung generell an?

Für den Gast ist es schön, immer wieder Neues zu entdecken. Monotone Stuhlwüsten mit einem einzigen Stuhl- und Tischmodell sind auch aus diesem Grund ein „No-go“ bei der Einrichtung einer Gastronomie. Verschiedene Sitzhöhen, Tischformen und -größen mit einem gelungenen Mix aus Stühlen, Barhockern und Loungemöbeln bieten Abwechslung für das Auge.

Gastronomiemöbel
Einrichtung Gastronomie, Vollpolsterstühle in Kombination mit Holzstühlen

Welche gastronomischen Einrichtungstrends gibt es derzeit? Wo kommen die Trends her?

Der Trend im Wohnbereich geht klar zu hellen Holz- und Polsterfarben. Auch „bunt“ ist wieder ein Thema. Allerdings werden Wohntrends nicht unbedingt durch die Gastronomie adaptiert. Gerade in Restaurants mit abendlichen Öffnungszeiten dominieren noch dunkle Holztöne wie Nussbaum, weil sie gut zu gedämpftem Licht und Kerzenschein passen. In Cafés oder Restaurants mit Tagesöffnungszeiten findet man durchaus helle Möbel.

Welche Möbel und Einrichtungsgegenstände sind für einen Gastronomiebetrieb unverzichtbar bzw. besonders praktisch?

Es gibt viele praktische Kleinigkeiten in der Einrichtung, die man einfach integrieren kann, wie etwa Haken unter Tischen für die Handtasche. Auch Garderoben sollten ausreichend vorhanden sein.

Gibt es besondere gesetzliche Vorschriften bzgl. der Inneneinrichtung zu beachten? Wenn ja, welche?

Existenzgründer werden in der Regel nur wenige Vorschriften zu beachten haben, da Möbel mobil sind und nicht fest verbaut wie eine Brandschutztür. Die Versammlungsstätten-Verordnung gilt beispielsweise erst ab größeren Gemeinschaftsräumen für mehr als 200 Personen. Wie bei vielen Verordnungen sind länderspezifische Regeln zu beachten. Die Vorschriften zu „Bauliche Anlagen“, welche auch den Brandschutz betreffen, sind in den Landesbauordnungen der Länder ebenfalls spezifisch geregelt. Neben den gesetzlichen Vorschriften gibt es jedoch auch eine Reihe von Empfehlungen, die bei der Planung für die Einrichtung zu beachten sind, so etwa: Wieviel Fläche benötige ich pro Gast? Welche Tischplattengröße passt zu meinem Speisenangebot? Welche Durchgangsbreiten sind zwischen den Sitzgruppen zu empfehlen? Diese und weitere Fragen beantworten gerne unsere erfahrenen Einrichtungsberater.

Gastronomiemöbel
Gastronomieeinrichtung, Massivholzbank mit Holzstühlen

Wie wichtig sind bestimmte Farben und Formen für die Gasträume?

Oft ist hier die Farbe des Corporate Designs maßgeblich. Diese kann sich bei Möbeln in Lacken oder Polstern widerspiegeln.
Wichtig ist hier die richtige Dosierung

Outdoormöbel
Outdoormöbel im Innenbereich

Wie kann der Gastronom kostengünstig seinen Innen- und Außenbereich harmonisch zueinander passend gestalten?

Schnieder hat Outdoor-Möbel, die sich auch für die Inneneinrichtung nutzen lassen. So kann man sie im Sommer auch als zusätzliche Terrassenmöbel nach außen setzen. Inzwischen gibt es auch klappbare Massivholz-Möbel von Schnieder, die sich gut transportieren lassen. Wichtig ist, dass man auch eine Außenfläche wie einen Raum gestaltet. Sonnensegel, Raumteiler und Windschutz schaffen eine Struktur der Abgeschlossenheit. Zusammen mit wohnlichen Outdoor-Möbeln aus Holz entsteht eine harmonische Wohlfühl-Atmosphäre.

Terrassenmöbel
Terrassenmöbel, Outdoormöbel

Welche langfristigen Trends gibt es?

Der Industrie-Stil und Werkstatt mit Kombinationen aus Eisen, Holz und derbem Leder hält sich schon lange, weil er ursprünglich wirkt und sich aufgrund der minimalistischen Aussage gut dekorieren lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.